Startseite > Projekte > "Faustlos"

Gewaltprävention durch Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen

Faustlos ist ein Lehrprogramm, das impulsives und aggressives Verhalten der Kinder vermindern und ihre soziale Kompetenz erhöhen soll.

Es vermittelt alters- und entwicklungsadäquate prosoziale Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Empathie, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut.

Im Juni 2006 haben Kollegium und Betreuerinnen an einer eintägigen, schulinternen Fortbildung teilgenommen und sich zur Durchführung des Projektes qualifiziert. Die hierfür notwendigen Materialien („Faustloskoffer“) wurden vom Förderverein der Schule angeschafft, sodass seit Schuljahr 2006/2007 in allen Klassen Faustlos-Lektionen erteilt werden. Auf Overhead-Folien werden Bilder gezeigt, zu denen die Klassenlehrerin eine Geschichte erzählt. In Rollenspielen trainieren die Kinder dann das angemessene Verhalten, das ihnen hilft, Konflikte und Probleme gewaltfrei zu lösen.

Da die Faustlos-Stunden in allen Grundschuljahren fortgesetzt werden, bleibt der Erfolg nicht aus!