Startseite > Schulprogramm > Aktionen > Umweltschutz

Schüler und UmweltschutzDer Bereich "Umweltschutz" wird sowohl im Sachunterricht als auch im Religionsunterricht thematisiert.

Umweltschutz fängt im Kleinen an, vor Ort, in der Klasse, auf dem Schulhof und Schulgelände. Um diese Bewusstsein zu wecken, beteiligt sich unsere Schule am Ratinger "Dreck-weg-Tag", ermöglicht regelmäßig „Umweltstunden“ der Dt. Umweltaktion und bewirbt sich um die Durchführung des Müllprojektes "Traumschrott und Stinketonne".

 

Der "Ratinger Dreck-weg-Tag"

Seit 2006 folgt unsere Schule der Einladung des Bürgermeisters der Stadt und beteiligt sich mit  Kindern und Eltern an dieser Aktion. Jeweils an einem Samstag um 10 Uhr geht es los.

Rote und blaue Kappen, Handschuhe, Zangen und Müllsäcke werden vom Baubetriebshof zur Verfügung gestellt und an die Teilnehmer verteilt. Als Sammelgebiet wählen wir unseren eigenen Schulhof und Bürgersteig und das Gelände um das gesamte Schulzentrum mit Turnhalle und Parkplatz.

Alle Aktiven können sich nach getaner Arbeit ab 12 Uhr bei der Danke-schön-Party beim städtischen Baubetriebshof mit Speis und Trank und musikalischer Unterhaltung verwöhnen lassen. Für Spannung sorgen eine Verlosung und das Spielmobil Felix.

 

Umweltpädagogischer Unterricht in den Klassen

Gerne nutzen wir die Gelegenheit unseren Schulkindern durch Fachkräfte der Deutschen Umwelt-Aktion Themen des Umweltschutzes nahe zu bringen. Es wurden bereits die Themen Papierschöpfen und Müllentsorgung durchgeführt.

 

Müllprojekt "Stinke Tonne & Traum Schrott"

Bereits dreimal konnten unsere 4. Klassen an diesem Projekt teilnehmen.

Es handelt sich dabei um ein kulturpädagogisches Theaterprojekt zum Thema Müllvermeidung und Sortierung für kreative Abfallberatung in Schulen.

Die Theatergruppe vivoArt erarbeitet an 4 Tagen mit den Kindern in handlungsorientierten Workshops dieses Thema:

  • Schauspiel
  • Orchester-Musik (Klangkörperbau- und Spiel)
  • Rap Gesang
  • Tanz Theater
  • Skulpturen- und Objektebau

Den Höhepunkt bildet dann am letzten Tag nachmittags die Präsentation der Arbeitsergebnisse in der großen Aula zu der alle Kinder und Eltern eingeladen werden.